d
FB TW IG

#thelma_winery

Entstehungsgeschichte
Eine 6000 jährige geschichte

Der Balsamico-Essig
hat uralte Wurzeln

Essig ist ein Würzmittel, das uralte Ursprünge hat. Vermutlich wurde er bereits 3000 v. Chr. von den ersten mesopotamischen Zivilisationen verwendet.

Die Techniken zum Einkochen des Traubenmosts, der Grundlage für die Essigherstellung ist, wurden später zunächst von den Ägyptern und dann von den Römern verbessert.

Vergil erwähnt ihn im 1. Jahrhundert n. Chr. in seinen Georgica und beschreibt insbesondere das Einkochen von Traubenmost in der Gegend von Modena. Dies ist wahrscheinlich der erste Hinweis auf den Vorläufer dessen, was später zum Traditionellen Balsamico-Essig aus Modena D.O.P. wird.

Im Mittelalter erlebte der Balsamico-Essig weitere Umstellungen im Herstellungsprozess und die Terrakotta-Amphoren wurden durch Holzfässer ersetzt. Doch erst in der Renaissance wurde der Balsamico-Essig als ein Produkt behandelt, das für die raffinierten Gaumen der Aristokratie geeignet war.

Entstehung des balsamico-essigs

Eine von Herzögen und
Kaisern geschätzte Delikatesse

Das entscheidende Ereignis für die Entstehung des Balsamico-Essigs von Modena geht auf das Jahr 1598 zurück: dem Jahr, in dem Modena zur Hauptstadt des Herzogtums Este wurde.
Zu diesem Anlass brachten Adlige aus ganz Italien ihre Essige als Geschenke für die Familie Estense mit und mit ihnen auch ihre Rezepte. Traditionelle Rezepte, die sich im Laufe der Jahre mit lokalen Rezepten mischten und Produkte entstehen ließ, die dem traditionellen Balsamico-Essig, den wir heute kennen, immer ähnlicher wurden.

Berühmt in den höfen von ganz Europa

Am Hof
der Familie Este wird er zum „Balsamico“

Der Werdegang ist lang, die erste offizielle Erwähnung von „Balsamico“ in der Kellerei Este stammt aus dem Jahr 1747. Der Balsamico-Essig ist im Herzogtum berühmt und hat Bewunderer an den Höfen in ganz Europa, aber erst mit der Einigung Italiens wird er weltweit als ein äußerst wertvolles Produkt anerkannt.

König Viktor Emanuel II, ein Liebhaber des Balsamico-Essigs, ließ sich die besten Essige aus Emilia ins Piemont schicken und beauftragte den Modeneser Agronomen Francesco Agazzotti mit der Niederschrift der Anleitungen für die Konservierung und Herstellung des Essigs.

1967

Es entsteht die Erzeugergrundschrift
des Traditonellen Balsamico-Essigs aus Modena

Die Schriften von Agazzotti bilden 1967 die Grundlage für die erste Erzeugervorschrift für den traditionellen Balsamico-Essig von Modena seitens der Consorteria dell’Aceto Balsamico Tradizionale di Modena DOP.

1986 wurde dem traditionellen Balsamico-Essig aus Modena das Siegel für die kontrollierte Ursprungsbezeichnung (DOC) zuerkannt und am 17.04.2000 erhielt er von der Europäischen Gemeinschaft das Siegel DOP für den geschützten Ursprung.

Die typische rundliche Flasche mit rechteckigem Boden, die nach dem Designer „Flasche Giugiaro“ genannt wird, ist einzigartig, gesetzlich vorgeschrieben und wird mit einer nummerierten Marke versiegelt.

Wenn Sie dieses wirklich einzigartige Produkt, das das Ergebnis einer 6.000-jährigen Geschichte ist, probieren möchten, besuchen Sie unsere Essigmanufaktur oder bestellen Sie ein Fläschchen!